RKI – Wir bewegen Stahl » Gute Qualität ist kein Zufall

Aktuelle Meldungen

Gute Qualität ist kein Zufall

Erfolgreiche ISO-9001-Rezertifizierung

Qualität ist ein hohes Gut – und ein wesentliches unternehmerisches Erfolgskriterium.
Aus diesem Grund entwickelte Rheinkraft International schon 1996 ein durch die DEKRA Certification GmbH zertifiziertes Qualitätsmanagement-System.

zert_1.jpgNun stand ein sogenanntes Rezertifizierungsaudit an, das erneut bestätigt: Die Prozessabläufe entsprechen zu 100 % der durch das ISO-9001-Zertifikat vorgeschriebenen Norm. Ein Qualitätsbonus, der die Kunden überzeugt.

Einheitliche Prozessabläufe

„Unser QM-System hat sich bis heute sehr bewährt, weil es Abläufe in den einzelnen Niederlassungen und Abteilungen vereinheitlicht und somit Kunden wie Mitarbeitern ein Gefühl der Sicherheit verleiht“, erklärt Thorsten Koch. Er ist gemeinsam mit seinem Kollegen David Strozyk im Shared-Service-Center von Rheinkraft und Haeger & Schmidt tätig und somit auch für die Organisation der Zertifizierung verantwortlich. Das bedeutet: Die beiden führen regelmäßig interne Audits durch, leiten daraus Verbesserungspotential ab und unterstützen die Niederlassungs- und Abteilungsleiter bei der Prozessablauf-Dokumentation. Da die bescheinigte Qualität alle drei Jahre erneut zu belegen ist, organisiert Koch außerdem die so genannten Überwachungs- und Rezertifizierungsaudits – also Begutachtungen der einzelnen Niederlassungen und Abteilungen – bei denen ein Auditor der DEKRA sich ein Bild über sämtliche Abläufe macht, die in den einzelnen Standorten möglichst identisch und entsprechend der Forderungen der ISO 9001 ablaufen sollen. Seine Beobachtungen vergleicht er mit den durchgängig geführten Dokumentationen z. B. über die Kundenzufriedenheit, die Qualität von Subunternehmern, den richtigen Umgang mit Kunden, und überprüft, ob sie mit der im QM-Handbuch definierten Norm übereinstimmen. Koch: „Es geht darum, Abläufe zu standardisieren, einheitliche Formulare zu verwenden und grundsätzlich dieselben Informationen an den Kunden zu geben, bzw. von ihm einzuholen. Das beugt Fehlern vor. Die Freiheit eines persönlichen Arbeitsstils bleibt dabei aber natürlich unangetastet.“
… und alle ziehen mit

Das ISO-9001-Zertifikat ist ein Vertrauensbeweis: Der Kunde kann sich darauf verlassen, dass Rheinkraft International Rahmenbedingungen geschaffen hat, die für allumfassende Qualität sorgen. Von der Kundenakquise über den fachgerechten Transport bis hin zu den ergänzenden logistischen Sonderleistungen. Zudem hat – sollten sich Schwachpunkte zeigen – das Unternehmen selbst die Kontrolle und kann sofort reagieren. Und: Definierte Abläufe machen es Mitarbeitern leichter, in eine andere Niederlassung, Abteilung oder Position zu wechseln – denn jede Prozessbeschreibung ist auch im Intranet nachzulesen, ebenso wie rechtliche Grundlagen rund um den Transport. „Transparenz ist ein wesentlicher Faktor: Wenn einer nicht 100%ig weiß, was der Kollege tut und warum er es tut, entstehen schnell Missverständnisse und Verzögerungen.“ Doch nicht so mit der ISO 9001, einer Zertifizierung, die schlussendlich nur mithilfe der gesamten Mitarbeiterschaft möglich ist.

zert_2.jpg