RKI – Wir bewegen Stahl » Die Metropolregion stellt sich vor

Aktuelle Meldungen

Die Metropolregion stellt sich vor

Rheinkraft-Mitarbeiter Aytekin Ünal begleitete die diesjährige Landeskonferenz in Duisburg als Teil des 20-köpfigen Organisations-Teams.
Vom 20. bis 21. Mai 2011 trafen sich die Wirtschaftsjunioren unter dem Motto „Tatort Rhein-Ruhr“. Zu den Gästen zählten auch lokale Persönlichkeiten wie Oberbürgermeister Adolf Sauerland und IHK-Präsident Burkhard Landers. Gut besucht, findet die Landeskonferenz doch alljährlich in wechselnden Kammerbezirken statt. Es ist also keine einmalige Aktion, und doch ist sie im Rahmen des Standort-Marketings eine wichtige werbliche Veranstaltung. „Es ging bei dieser Konferenz vor allem darum, den Rhein-Ruhr-Standort mal aus einem anderen Blickwinkel zu präsentieren.“ Aytekin Ünal und Andrea Gremm als Repräsentanten von RKI waren mittendrin, als sich die 400 jungen Führungskräfte und Unternehmer (die Wirtschaftsjunioren) mit den besonderen Vorzügen der Rhein Ruhr-Region auseinander setzten. Dabei verteilten sich Seminare, Führungen und Unternehmensbesichtigungen auf zahlreiche Standorte. Fanden die meisten Vorträge in der IHK in Duisburg statt, so gabs bei ThyssenKrupp Steel, Altana, Haniel und Co auch praktische Einblicke. Zahlreiche Möglichkeiten also, sich ein umfangreiches Bild darüber zu machen, wie Unternehmen in der Region funktionieren. Auch die RKI hat natürlich Ihren Teil zu der Konferenz beigetragen, allerdings nicht als Veranstaltungsort, sondern mit Sachspenden, die ebenso wie die Gesamtorganisation zum runden Gelingen der zweitägigen Konferenz beitrugen.